Ärzte Zeitung, 25.11.2009

Fundsache

Prügelknabe für gestresste Frauen

Ein Chinese bietet sich gestressten Frauen als lebendiger Sandsack an, an dem sie sich einmal so richtig abreagieren können. Xiao Lin, ein Fitness-Coach aus Shenyang in der chinesischen Provinz Lianoning, profitiert doppelt von seinem neuen Angebot. "Das passt gut zu meinem Job", bekundete er einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Ich brauchte sowieso mehr Sparringpartner."

Etwa acht Euro nimmt der Chinese für sein halbstündiges Stressabbauprogramm. Während die Frauen auf ihn einprügeln, feilt er an seinen Verteidigungsstrategien und trainiert seine Kondition. "Die erste war 25 Jahre alt", erzählt Xiao Lin. "Sie hat den vollen Preis gezahlt, ist aber schnell müde geworden." Auch die zweite Kundin habe nur kurze Zeit durchgehalten. "Aber beide sahen nachher sehr viel glücklicher aus", erzählt der Fitness-Coach. "Es tut Leuten gut, Dampf abzulassen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »