Ärzte Zeitung online, 22.12.2009

Verhängnisvolles Guckloch: Polizei stoppt Fahrer im zugeschneitem Auto

CELLE (dpa). Anscheinend auf eine übersinnliche Sehfähigkeit hat ein Autofahrer in Celle gehofft. Er versuchte, mit seinem komplett schneebedeckten Auto durch die Stadt zu fahren.

Beamte hätten den 33-Jährigen in der Nacht zum Dienstag in seinem zudem nur teilweise beleuchteten Wagen auf eisglatter Straße gestoppt. Der Mann hatte sich nur ein kleines Guckloch freigekratzt, ansonsten war keine der Scheiben vom Schnee befreit. Wahrscheinlich war die Sehfähigkeit durch Alkoholgenuss beeinträchtigt. Ein Test ergab einen Wert von 2,43 Promille.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »