Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Fundsache

Er trat kurz aus - und kam nie wieder

Zwei belgische Bankräuber sind die Gewinner der Darwin Awards 2009. Das Duo hatte die Durchschlagkraft ihres Dynamits unterschätzt, weshalb sie nicht nur - wie beabsichtigt - den Automaten, sondern gleich die ganze Bank und sich selbst mit in die Luft jagten. Die Darwin Awards zeichnen posthum jene Zeitgenossen aus, die auf skurrile Weise aus dem Leben scheiden.

Der zweite Preis ging an den US-Bürger Shawn Motero, der, als er im Stau stand, aus seinem Wagen sprang, um schnell mal pinkeln zu gehen. Flott schwang er über die Seitenbegrenzung und landete 20 Meter tiefer in einem Fluss - er hatte nicht bedacht, dass er auf einer Brücke stand. Auch die Bronzemedaille geht in die USA. Rosanne Tippett steuerte ihr Moped in einen Fluss, aus dem sie von Polizisten gerettet wurde. Die 50-Jährige sprang wieder ins Nass, um ihr Zweirad zu bergen - und ertrank. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »