Ärzte Zeitung online, 26.01.2010

Waschanlage eingefroren: Mit Fön Auto abgefackelt

ELZE (dpa). Beim Versuch, die eingefrorene Scheibenwaschanlage seines Autos mit einem Fön aufzutauen, hat ein Rentner in Elze bei Hildesheim das Fahrzeug abgefackelt. Der Schaden betrage rund 40 000 Euro, teilte die Polizei in Hildesheim am Dienstag mit.

Der 77-Jährige hatte das Auto am Montagnachmittag in die Garage gefahren, die Motorhaube hochgeklappt und den Fön eingeschaltet. Kurz, nachdem er ins angrenzende Wohnhaus gegangen war, hörte er eine Detonation: Auto und Garage standen in Flammen. Die Feuerwehr konnte nur noch ein Übergreifen des Feuers auf das Haus verhindern.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »