Ärzte Zeitung, 01.03.2010

Fundsache

Roter Slip statt roter Karte

Ein brasilianischer Schiedsrichter wollte einen Spieler vom Platz stellen, doch statt der Roten Karte zog er einen roten Schlüpfer aus seiner Brusttasche. Jetzt will sich seine Frau scheiden lassen.

Carlos José Figueira Ferro kann sich nach eigenen Angaben nicht erklären, wie die weibliche Unterwäsche in seine Brusttasche geriet. Jedenfalls ruhte sie dort, wo normalerweise die Karten stecken. Als der Referee während einer Amateur-Begegnung in der brasilianischen Gemeinde Anama (Bundesstaat Amazonas) einen Spieler namens Paulo Coise vom Platz schicken wollte, hielt er plötzlich den Slip in der Hand. Er selbst war darüber so schockiert, dass er das Spiel 20 Minuten vor seinem regulären Ende abpfiff. Pech nur, dass auch Ferros Ehefrau unter den Zuschauern war. Sie hat laut dem Bericht der Online-Agentur Ananova unmittelbar nach dem Spiel die Scheidung eingereicht. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »