Ärzte Zeitung, 15.04.2010

Fundsache

Zehn Minuten WC, das muss reichen

Bedienstete des west-englischen Verwaltungsbezirks West Midlands dürfen nur noch maximal zehn Minuten auf Toilette. Dann schaltet sich automatisch das Licht ab. Die Regierungsstelle des Bezirks hat diese drastische Maßnahme angeordnet, um Geld zu sparen. Wie der "Daily Telegraph" berichtet, wurde auf den Toiletten ein Sensor mit Zeitmesser installiert, der keine benigne Prostatahyperplasie und keine Obstipation duldet. Die Betroffenen laufen Sturm gegen die Gängelung. "Das wurde ohne Beteiligung der Angestellten eingeführt", beschwerte sich ein Mitarbeiter aus Birmingham. "Das ist entwürdigend und erniedrigend." Eine Sprecherin der Behörde hingegen verteidigte den Vorstoß. "Wir haben in öffentlichen Verwaltungsgebäuden Maßnahmen eingeführt, um vermeidbaren Energieverbrauch zu reduzieren", sagte sie. "Und wir werden darin fortfahren." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »