Ärzte Zeitung, 15.04.2010

Fundsache

Nichts ist unmöglich: Sushi im Weltall

So frisch und wohlmundend wie morgens um 6 Uhr auf dem berühmten Tsukiji-Fischmarkt in Tokio waren die mit Jakobsmuscheln und Thunfisch bestückten Sushi-Häppchen mit Sicherheit nicht. Das war auch gar nicht so wichtig. Denn es wurde Premiere gefeiert: Sushi im Weltall. Die japanische Astronautin Naoko Yamazaki und ihr Landsmann Soichi Noguchi haben ihre ausländischen Kollegen an Bord der Internationalen Weltraumstation zu einer Runde handgerolltem Sushi eingeladen. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete, trug Yamazaki einen rosafarbenen Kimono, während sie den Reis in getrockneten Seetang rollte. Mit der Aktion erfüllte Noguchi sein Versprechen, das er vor dem Abflug im Dezember gegeben hatte: Er werde für seine Raumfahrtkollegen im All Sushi zubereiten. Dazu brachte er tiefgefrorene Jakobsmuscheln und Thunfisch an Bord. (maw/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »