Ärzte Zeitung, 28.04.2010

Fundsache

Senkt Sex den hohen Blutdruck?

Mindestens fünf Mal die Woche Sex, empfiehlt Brasiliens Gesundheitsminister José Gomes Temporão als eine wirksame Maßnahme gegen Bluthochdruck. Während der Vorstellung einer landesweiten Kampagne gegen Bluthochdruck in Brasília sei der Minister gleich zwei Mal auf das Thema eingegangen, vermerkt die Zeitung "O Globo" etwas verwundert auf ihrer Website. Dabei habe er gescherzt, dass Sex fünf Mal am Tag möglich sei. Ratsam sei aber mindestens fünf Mal die Woche. "Sex hilft. Die Leute müssen sich bewegen", riet der Minister. 

Temporão zeigte sich besorgt über die Ernährungsgewohnheiten und die mangelnde Bewegung vor allem bei jungen Brasilianern. Dies sei eine Zeitbombe. "Heute in 20 Jahren wird ein gigantischer Prozentsatz der brasilianischen Bevölkerung Bluthochdruck, Diabetes und hohe Cholesterin-Werte haben." Könnte da Sex die Lösung sein? (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »