Ärzte Zeitung, 01.06.2010

Fundsache

Bella Napoli - Särge im Pizzaofen

Ausgerechnet in Neapel, der Heimat der Pizza, sollen Tausende kleiner Pizza-Bäckereien ihre Öfen mit Holz von Särgen eingeheizt haben. Neapels weltberühmte Pizza wurde zwischen 1715 und 1725 erfunden. Die wohl bekannteste Variante - die Margherita, benannt nach der italienischen Königin Margherita von Savoyen - ist aufgrund ihrer Farben (rot, weiß, grün) ein Nationalsymbol. Traditionell wird die Pizza im Steinofen gebacken, wobei man jenen mit Eichenholz befeuert.

Italienischen Medien zufolge sind Ermittler jetzt einer Bande auf der Spur, die angeblich Särge ausbuddelt und das Holz an Bäckereien und Pizza-Restaurants verhökert.

Tausende Pizza-Bäcker sollen in den Skandal verwickelt sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die Friedhöfe in Neapel waren in der Vergangenheit immer wieder zum Ziel von Räubern. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »