Ärzte Zeitung, 07.07.2010

Fundsache

Kondom beißt Vergewaltiger

Etwa alle zehn Minuten wird in Südafrika eine Frau vergewaltigt. Die Ärztin Dr. Sonnet Ehlers hatte es langsam satt, ständig Frauen nach solchen Verbrechen zu behandeln, und wollte etwas tun, um Vergewaltigern eine Lektion zu erteilen. Mit dem "Kondom des Grauens" scheint ihr dies gelungen, berichtet die Zeitschrift MMW (2010, 25-27:6). Das Kondom mit dem Namen Rape-aXe hat in der Innenseite scharfe Zähne, die sich in den Penis des Übeltäters beißen und nur von einem Arzt wieder entfernen lassen. Der Arzt kann den Täter bei dieser Gelegenheit gleich der Polizei überstellen, so zumindest die Theorie.

Ob das auch in der Praxis klappt, wird derzeit bei der WM getestet. 30 000 der Kondome, die von Frauen präventiv getragen werden, wurden kostenlos an das weibliche Publikum verteilt. Sind die Erfahrungen damit gut, soll Rape-aXe in den Handel. (mut)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Kontrazeption (996)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »