Ärzte Zeitung, 07.07.2010

Fundsache

Kondom beißt Vergewaltiger

Etwa alle zehn Minuten wird in Südafrika eine Frau vergewaltigt. Die Ärztin Dr. Sonnet Ehlers hatte es langsam satt, ständig Frauen nach solchen Verbrechen zu behandeln, und wollte etwas tun, um Vergewaltigern eine Lektion zu erteilen. Mit dem "Kondom des Grauens" scheint ihr dies gelungen, berichtet die Zeitschrift MMW (2010, 25-27:6). Das Kondom mit dem Namen Rape-aXe hat in der Innenseite scharfe Zähne, die sich in den Penis des Übeltäters beißen und nur von einem Arzt wieder entfernen lassen. Der Arzt kann den Täter bei dieser Gelegenheit gleich der Polizei überstellen, so zumindest die Theorie.

Ob das auch in der Praxis klappt, wird derzeit bei der WM getestet. 30 000 der Kondome, die von Frauen präventiv getragen werden, wurden kostenlos an das weibliche Publikum verteilt. Sind die Erfahrungen damit gut, soll Rape-aXe in den Handel. (mut)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Krankheiten
Kontrazeption (976)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »