Ärzte Zeitung online, 03.08.2010

Russen gönnen hochfliegendem Esel Wellness und Luxus pur

MOSKAU (dpa). Russlands berühmtester Esel soll gut zwei Wochen nach seinem spektakulären Fallschirmflug in einem Luxus-Stall aufgepäppelt werden. In dem kremleigenen Wellness Centre für Tiere nahe Moskau werde Anapka unter anderem mit Massagen und Biofutter verwöhnt, berichteten russische Medien am Dienstag. Danach soll das Tier nach Großbritannien übersiedeln.

Das britische Boulevardblatt "The Sun" hat Anapka nach eigenen Angaben gekauft und will den Esel nach einer vorgeschriebenen Quarantänezeit auf die Insel holen.

Die Fallschirm-Aktion an einem südrussischen Strand hatte bei Tierschützern weltweit für Empörung gesorgt. Die "Übeltäter" hatten den Esel mit einem Schnellboot in die Luft gezogen und eine halbe Stunde über dem Strand am Asowschen Meer kreisen lassen. Damit warben sie für ihren Parasailing-Laden. Wegen der laxen russischen Tierschutzgesetze wurden die Männer jedoch nicht bestraft.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »