Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Suche nach Geldbörse endet in Müllcontainer

FRANKFURT/MAIN (dpa). Reingefallen: Die Suche nach seiner Geldbörse hat für einen Frankfurter in einem Müllcontainer geendet. Da lag er hilflos drin und konnte sich nicht selber befreien, wie die Feuerwehr am Donnerstag berichtete.

Der Mann hatte das Portemonnaie in seiner Wohnung nicht gefunden und fürchtete, es mit dem Hausmüll in den Großmüllbehälter geworfen zu haben. Als er sich kopfüber in den Container beugte, stürzte er hinein und schnitt sich am Fuß. Glücklicherweise hatten Wachkräfte des nahen US-Konsulats den Vorfall beobachtet. Die verständigten Einsatzkräfte befreiten den Mann.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »