Ärzte Zeitung online, 19.08.2010

Vuvuzela wird in Oxford-Wörterbuch aufgenommen

LONDON (dpa). Das nach Meinung vieler nervigste Musikinstrument der Welt wird jetzt noch geadelt: Im am Donnerstag neu erscheinenden Wörterbuch Oxford Dictionary for English wird das Wort Vuvuzela aufgenommen, berichtet die Nachrichtenagentur PA.

Das Blasinstrument, das Millionen von Fußballfans in aller Welt während der letzten Weltmeisterschaft in Südafrika nicht den Spaß am Fußball nehmen konnte, wird in dem Wörterbuch als "trompetenförmig" bezeichnet. Es erzeuge "sehr laute Geräusche, wenn man hineinbläst."

Insgesamt wurden in das Wörterbuch, das seit 1998 in der dritten Auflage beim Verlag Oxford University Press erscheint und sich mit zeitgenössischem Englisch beschäftigt, 2000 neue Begriffe aufgenommen.

Homepage des Verlags Oxford University Press

Lesen Sie dazu auch:
Tröööt, Tröööt - Vuvuzela und kein Ende

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »