Ärzte Zeitung online, 19.08.2010

Vuvuzela wird in Oxford-Wörterbuch aufgenommen

LONDON (dpa). Das nach Meinung vieler nervigste Musikinstrument der Welt wird jetzt noch geadelt: Im am Donnerstag neu erscheinenden Wörterbuch Oxford Dictionary for English wird das Wort Vuvuzela aufgenommen, berichtet die Nachrichtenagentur PA.

Das Blasinstrument, das Millionen von Fußballfans in aller Welt während der letzten Weltmeisterschaft in Südafrika nicht den Spaß am Fußball nehmen konnte, wird in dem Wörterbuch als "trompetenförmig" bezeichnet. Es erzeuge "sehr laute Geräusche, wenn man hineinbläst."

Insgesamt wurden in das Wörterbuch, das seit 1998 in der dritten Auflage beim Verlag Oxford University Press erscheint und sich mit zeitgenössischem Englisch beschäftigt, 2000 neue Begriffe aufgenommen.

Homepage des Verlags Oxford University Press

Lesen Sie dazu auch:
Tröööt, Tröööt - Vuvuzela und kein Ende

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »