Ärzte Zeitung, 24.08.2010

Fundsache

Abschreckung mit Potjomkin

Mit aufblasbaren Panzern und Raketen-Attrappen will die russische Armee Feinde abschrecken. Die Landstreitkräfte erhielten in Kürze Imitate moderner Raketenabwehrsysteme, um die gegnerische Militärspionage zu täuschen, meldet Interfax unter Berufung auf das Verteidigungsministerium am Montag in Moskau.

Die Nachbildungen seien von einem Radar nicht als Fälschung zu erkennen, das sei schon in der Sowjetarmee ße praktiziert worden, sagte ein Mitarbeiter des Moskauer Herstellers Rusbal. Flugzeuge aus Gummi und aufblasbare Panzer hatte die Armee bereits in den vergangenen Jahren gekauft. Laut Ministerium sollen in Zukunft auch verstärkt Kulissen militärischer Stellungen aus Holz zum Einsatz kommen. In Russland hat das Tradition: Bereits der Fürst und Feldmarschall Grigori Potjomkin (1739-1791) täuschte mit Häuserattrappen Zarin Katharina die Große. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Interfax (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »