Ärzte Zeitung, 26.08.2010

Fundsache

Weltmeister im Hoden-Kochen

Mit einem Hoden-Koch-Wettbewerb wollen Touristik-Manager Besucher nach Serbien locken. Die "Weltmeisterschaften im Hoden-Kochen" finden bereits zum siebten Mal statt. Schauplatz ist das 343 Einwohner zählende Dorf Ozrem im Distrikt Moravica.

Wie die Online-Agentur Orange berichtet, ist der Tisch während der WM reich gedeckt: mit den Hoden von Bullen, Keilern, Straußen, Hengsten, Haien, Kängurus, Eseln, Truthähnen, Rentieren, Elchen und Ziegen.

Organisator Ivo Mokovitsch orientiert sich an Ländern wie Schottland und der Schweiz, die ob ihres Whiskys, Käses und ihrer Schokolade bekannt seien. "Wir hoffen, dass die vielen erstklassigen und abwechslungsreichen Hodengerichte, die wir in unserer Region kreiert haben, weltberühmt werden und Leute aus der ganzen Welt anlocken, die gutes Essen zu schätzen wissen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »