Ärzte Zeitung, 31.08.2010

Fundsache

Zwei Lollys gegen Affenhitze

Unter der Affenhitze leiden auch die Bewohner eines chinesischen Zoos. Für die Primaten haben sich die Wärter jetzt eine besondere Abkühlung einfallen lassen: Eislutscher in Bananenform.

Im Zoo von Zhengzhou herrschen Temperaturen von 40 Grad Celsius. Die Tiere werden täglich abgespritzt und erhalten gekühltes Obst. Als die Zoowärter ihren Affen erstmals gefrorene Lollys anboten, reagierten die Primaten zunächst skeptisch, wie die Online-Agentur Orange berichtet. Also warf man die Eislutscher ins Trinkwasser. Ein mutiger Affe habe dann jedoch mal einen Lolly probiert und vor Begeisterung losgekreischt. Das habe die anderen animiert, es dem Vorkoster gleich zu tun, berichtete ein Wärter des Zoos in der Hauptstadt der Provinz Henan. Jetzt bekommt jeder Affe zwei Lollys am Tag. Bei der Ausgabe, so heißt es, übten sich die Affen in Geduld. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »