Ärzte Zeitung online, 10.09.2010

"Stressbewältigung": Nackter legt Bahnverkehr lahm

Solingen (dpa) - Ein Nackter hat in Solingen unbeabsichtigt den Bahnverkehr lahmgelegt. Der 42-Jährige räumte ein, dass er "zur Stressbewältigung" öfter draußen nackt herumlaufe, berichtete die Bundespolizei am Freitag in Düsseldorf. Als ihn am Donnerstagabend eine Passantin dabei erwischt habe, sei er in Panik geraten, auf die Bahngleise gesprungen und davongerannt.

Die Spaziergängerin entdeckt die Kleidung des Mannes und alarmierte die Polizei. Die ließ einen Suchhubschrauber aufsteigen und stoppte für eineinhalb Stunden den Bahnverkehr. Schließlich meldete der Mann sich mit seiner Frau bei der Polizei. Er sei nackt nach Hause gerannt und habe später das Großaufgebot der Polizei bemerkt. Sieben Züge verspäteten sich um insgesamt fast drei Stunden.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »