Ärzte Zeitung online, 13.09.2010

Mann betrunken - Frau montiert Autoreifen ab

MÖNCHENGLADBACH (dpa). Eine resolute Ehefrau hat in Mönchengladbach mit einer drastischen Maßnahme verhindert, dass sich ihr Mann betrunken ans Steuer setzen konnte. Der 42-Jährige hatte am Samstagabend aufgebracht die Polizei alarmiert, weil die Vorderräder seines Autos gestohlen worden seien.

Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass die Ehefrau die Räder abmontiert und in einem Kellerraum eingeschlossen hatte - vorsorglich. Zudem erklärte sie den Beamten, dass sie den Autoschlüssel erst am nächsten Morgen wieder ihrem Mann geben werde, wenn er wieder nüchtern sei. Auf eine Anzeige wegen Diebstahls wurde verzichtet.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »