Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Fundsache

Vollwaschgang für die Siamkatze

In Australien hat eine Katze den Vollwaschgang in einer Waschmaschine überlebt - einschließlich Vor- und Hauptwäsche, Klarspülung und Trockenschleudern.

Liz Fear aus Melbourne ahnte nichts Böses, als sie ihre Waschmaschine leeren wollte. Doch inmitten der Wäsche entdeckte sie ein eigenartiges Haarbüschel, in dem sie entsetzt ihre sieben Monate alte Siamkatze Suki erkannte. "Ich holte ihren schlaffen und leblosen Körper raus und sie war wirklich kalt und farblos und ich hielt sie in meinen Armen", so die Australierin einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge. Die Familie hatte ferngesehen und sich gewundert, wo die Katze war, aber niemand hatte sich Sorgen gemacht. Mit der leblosen Suki raste Liz Fear zum Tierarzt, der feststellte, dass das Tier noch lebte. Trotz miserabler Prognose hat sich Suki inzwischen vollständig von ihrer Vollwäsche erholt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »