Ärzte Zeitung online, 12.10.2010

Polizisten tragen Betrunkenen zur Blutentnahme

MAYEN (dpa). Das nennt sich Service: Einen betrunkenen Autofahrer haben Polizeibeamte am Montagabend in Mayen (Rheinland-Pfalz) zur Blutentnahme getragen, weil der Mann tief und fest schlief.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Beamte den 57-Jährigen nach Zeugenhinweisen schlafend am Steuer seines Autos entdeckt. Im Innern des Wagens habe sich "intensiver Alkoholgeruch breitgemacht".

Den Weg zur Dienststelle, die Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheins verschlief der 57-Jährige komplett. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »