Ärzte Zeitung, 15.10.2010

Fundsache

Kaderschmiede für Premierminister?

Ein 15-jähriger Brite, der noch nie zur Schule gegangen ist, hat jetzt einen Platz an der britischen Elite-Universität Cambridge gewonnen. Damit ist er der jüngste Student seit mehr als 200 Jahren.

Arran Fernandez aus Surrey im Süden Englands wurde bislang ausschließlich von seinem Vater Neil unterrichtet. Am Fitzwilliam College der Cambridge University will er nun Mathematik studieren. Er sei zwar aufgeregt, ließ er die "Daily Mail" wissen. "Aber ich bin gewohnt, immer der Jüngste zu sein." So hat er das General Certificate of Secondary Education (GCSE), das etwa dem deutschen Realschulabschluss entspricht, schon im Alter von fünf Jahren erworben. Einen jüngeren Studenten als Arran hatte die Cambridge University seit 1773 nicht mehr. Damals schrieb sich im Alter von 14 Jahren William Pitt der Jüngere ein, der später Premierminister von Großbritannien wurde. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »