Ärzte Zeitung, 18.10.2010

Fundsache

Versandhaus liefert Sofa mit Schlange

Schaurige Überraschung im Polstermöbel: Ein französisches Ehepaar hat zusammen mit seinem neuen Sofa eine Giftschlange geliefert bekommen. Die etwa 50 Zentimeter lange Viper kroch am Tag nach der Zustellung aus dem Sitzmöbel und schlängelte sich durchs Wohnzimmer. Der Sofabesitzer bewies Mut und schlug dem Tier mit einem Stock auf den Kopf, dann stülpte er eine Salatschüssel über die Schlange, die kurz darauf verendete. Hauskater Romeo habe das zum Angriff bereite Tier zuvor noch böse angefaucht, berichtete die französischen Tageszeitung "Ouest-France".

  Das Versandhaus ließ das Möbelstück umgehend abholen, erstattete den Kaufpreis und legte eine Entschädigung in Höhe von 100 Euro drauf. Wie die Schlange ins Sofa kam, war zunächst unklar. Der Produzent in Polen sei informiert, sagte der Geschäftsführer des Versandhauses. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »