Ärzte Zeitung, 03.12.2010

Fundsache

Tierkadaver als Wandschmuck

Ein skurriler Kalender ist zurzeit in Großbritannien zu einem heimlichen Bestseller avanciert: Auf den Monatsblättern sind gequetschte Eichhörnchen, zerschmetterte Dachse, verbeulte Enten und andere totgefahrene Tiere zu sehen. Manche der Kreaturen sind dabei so zermatscht, dass man sie gar nicht mehr identifizieren kann, berichtet die Nachrichtenagentur Ananova.

Geschaffen wurde der fragwürdige Wandschmuck vom Kurierfahrer Kevin Beresford, der als Hobbyfotograf schon länger Bilder von Tierkadavern auf der Straße gesammelt hat. "Geschäftsleute finden den Kalender oft zu umstritten, um ihn sich auf Lager zu legen.

Ich verkaufe ihn daher über das Internet und bin sehr zufrieden damit", wird Beresford zitiert. Gewidmet hat er sein Kunstwerk all den mutigen Viechern, die es leider nicht rechtzeitig über die Straße geschafft haben. (eis)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »