Ärzte Zeitung, 06.12.2010

Fundsache

Klopft es beim Liebesspiel?

Der Fall eines Berliner Pärchens, das einer lauten Liebesnacht wegen vor Gericht landete, erregt inzwischen die halbe Welt. Über Stefanie und Lucas berichten nicht nur Zeitungen in den USA und Großbritannien, sondern selbst Medien in Thailand und Südafrika.

"Fahrlässige Störung der Nachtruhe durch rhythmisch klopfende Geräusche", lautete der Vorwurf, mit dem sich die 24-jährige Hotel-Fachfrau Stefanie M. und ihr Freund Lucas Z. konfrontiert sahen. Ein Nachbar hatte das Paar angezeigt, das Bezirksamt Lichtenberg einen Bußgeld-Bescheid über 100 Euro verschickt.

Da Stefanie M. Widerspruch einlegte, wurde der Fall vor Gericht verhandelt. "Bei so einer Betätigung klopft ja eigentlich nichts", meinte der Richter. "Ich habe auch nichts gehört", erwiderte die Beklagte. Dem Richter kam die Sache spanisch vor und er stellte das Verfahren ein. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »