Ärzte Zeitung, 06.12.2010

Fundsache

Klopft es beim Liebesspiel?

Der Fall eines Berliner Pärchens, das einer lauten Liebesnacht wegen vor Gericht landete, erregt inzwischen die halbe Welt. Über Stefanie und Lucas berichten nicht nur Zeitungen in den USA und Großbritannien, sondern selbst Medien in Thailand und Südafrika.

"Fahrlässige Störung der Nachtruhe durch rhythmisch klopfende Geräusche", lautete der Vorwurf, mit dem sich die 24-jährige Hotel-Fachfrau Stefanie M. und ihr Freund Lucas Z. konfrontiert sahen. Ein Nachbar hatte das Paar angezeigt, das Bezirksamt Lichtenberg einen Bußgeld-Bescheid über 100 Euro verschickt.

Da Stefanie M. Widerspruch einlegte, wurde der Fall vor Gericht verhandelt. "Bei so einer Betätigung klopft ja eigentlich nichts", meinte der Richter. "Ich habe auch nichts gehört", erwiderte die Beklagte. Dem Richter kam die Sache spanisch vor und er stellte das Verfahren ein. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »