Ärzte Zeitung online, 04.01.2011

New York: Müllchaos vermasselt Lebensmüden den Suizidversuch

NEW YORK (dpa). Der schwere Schneesturm über New York hat noch nach einer Woche einem Mann das Leben gerettet.

Der 26-Jährige sprang nach einem Bericht der "New York Post" vom Montag am Vortag aus seiner Wohnung im neunten Stock. Statt auf dem harten Asphalt landete er aber auf einem Berg von Müllsäcken - die wegen der starken Schneefälle noch nicht abgeholt worden waren.

Der Mann, der erst kurz zuvor aus psychiatrischer Behandlung entlassen worden war, wurde bei seinem Sturz schwer verletzt, blieb aber am Leben.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »