Ärzte Zeitung online, 19.01.2011

Wolfenbüttel: Klinik schmeißt Patient samt Bett raus

WOLFENBÜTTEL (dpa). Mit samt seinem Bett ist ein offenbar störrischer Patient in Wolfenbüttel aus dem Krankenhaus geschmissen worden.

Dem Mann hatte es dort so gut gefallen, dass er nicht gehen wollte, obwohl seine Behandlung längst abgeschlossen war. Die Klinik rief die Polizei.

Da gutes Zureden nicht fruchtete, schoben die Beamten das Bett des 56-Jährigen kurzerhand zum Streifenwagen, packten den Betrunkenen ins Auto und fuhren ihn zu seiner Wohnung.

Dort gab er dann Ruhe, berichtete die Polizei am Mittwoch. Der Patient bekommt von der Polizei jetzt noch eine Rechnung über etwa 70 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »