Ärzte Zeitung, 08.03.2011

Fundsache

Kultur statt Chappi und Gassi

Auch Hunde sollen nicht nur ans Fressen und ihr Vergnügen denken und deshalb dumm sterben. Das haben sich offenbar die Betreiber des Museums Science Center Phaeno in Wolfsburg gedacht und planen deshalb ein "Hundewochenende", bei dem Herrchen und Frauchen mit ihren vierbeinigen Lieblingen in der Experimentierlandschaft willkommen sind.

Statt Gassi gehen, Chappi oder Frolic gibt es Vorträge, Mitmachparcours und Vorführungen von Rettungs- und Spürhunden, teilte das Museum mit.

Außerdem sollen die Ergebnisse eines bereits laufenden Online-Fotowettbewerbs vorgestellt werden, der die Ähnlichkeit zwischen Hunden und ihren Besitzern unter die Lupe nimmt. Termin für das "Hundewochenende im Museum" ist der 2. und 3. April. Damit ist ausgeschlossen, dass es sich bei dieser Nachricht um einen Aprilscherz handelt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »