Ärzte Zeitung, 06.04.2011

Fundsache

Facelifting für ein Hausschwein

Ein fünf Zentner schweres Schwein soll ein Facelifting erhalten, weil seine wuchernden Augenbrauen seine Sicht behindern.

Boris, drei Jahre alt, fristet sein träges Dasein in Rosewater nahe der australischen Stadt Adelaide. Dort läuft das Hausschwein seit Jahr und Tag frei herum und erfreut mit seinem Anblick Nachbarn und Besucher.

Von seinem Besitzer beharrlich gemästet, entwickelte Boris mit der Zeit seltsame Wülste, die auf seine Augenbrauen drückten, bis es um ihn herum zappenduster wurde. Eine vom Herrchen verordnete Fastenkur verschlimmerte die Situation, da Boris' Hautfalten nur noch tiefer hinab sanken.

Jetzt soll's also der Tierarzt richten, wie die Online-Agentur Orange meldet. Ein Pferdetransporter sei nötig, um den gewichtigen Patienten in die Klinik zu schaffen. Nach seinem Facelifting sieht Boris grenzenlosem Starruhm entgegen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »