Ärzte Zeitung, 20.05.2011

Fundsache

Wenn Russland Demokratie erklärt

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr - dieses Sprichwort hat sich wohl der Beamtenstab des russischen Präsidenten zu Herzen genommen: Auf der neu eingerichteten Kindersektion der Webseite des Kremls wird den jungen Staatsbürgern die Funktion einer Opposition in einem demokratischen Staat erklärt.

"Bürger, die in einem demokratischen Land leben wollen, müssen lernen, die Meinungen der Minderheit zu respektieren", steht auf der offiziellen Seite von Präsident Dmitri Medwedew. Und weiter: "Die Regierung hat kein Recht, jemanden zum Schweigen zu bringen, der nicht ihrer Meinung ist."

Nachhilfestunden zum komplexen Thema Demokratie sind wichtig -  gerade in einem Land, in dem Eltern ihren Kindern kaum eine Opposition zeigen können. Wie die russische Regierung mit der Opposition umgeht, steht natürlich nicht in dem Text. (bee/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Dmitri Medwedew (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »