Ärzte Zeitung, 27.05.2011

Fundsache

Wenigstens einer steht zur FDP

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach dem Absturz aus der Euphorie ins Jammertal zählt für die FDP jeder einzelne Sympathisant, der sich dazu auch öffentlich bekennt. Wie der Schauspieler Sky du Mont, der nun wieder ein überzeugter FDP-Mann ist.

Seit dem Bundesparteitag der Liberalen habe der neue Parteivorsitzende Philipp Rösler ihn "mit seiner brillanten Rede wieder eingefangen", sagte Du Mont der Illustrierten "Bunte". Vor kurzem wäre er dagegen beinahe noch aus der Partei ausgetreten.

Du Mont über Rösler: "Er und seine "Boygroup" stehen für Aufbruch." Das Argument, Rösler (38), der Generalsekretär Christian Lindner (32) und der neue Gesundheitsminister Daniel Bahr (34) seien zu jung und unerfahren, lässt Du Mont nicht gelten. "Weder Alter noch Jugend machen einen überragenden Politiker aus.

Wichtig sind Glaubwürdigkeit und die Besessenheit zu lernen." (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »