Ärzte Zeitung, 03.06.2011

Fundsache

Morgens Arzt, abends Pizzabäcker

Ärzte in Großbritannien sollten sich öfter als Pizzabäcker oder Konditoren betätigen - das jedenfalls wünscht sich das britische National Institute of Clinical Excellence (NICE).

Die Behörde, die regelmäßig neue Arzneimittel und Therapien evaluiert, regt in neuen Richtlinien zur Prävention von Typ-2-Diabetes an, Ärzte sollten stärker bei der Vorbeugung von Diabetes und ernährungsbedingten Erkrankungen involviert werden.

Das gelte insbesondere bei der Herstellung und Rezeptkonzipierung von Fertigmahlzeiten wie Pizza und Backwaren. Diese enthielten oftmals zu viel Fett und Salz. Jeder dritte Engländer kauft laut der Verbraucherorganisation "Wich?" mindestens einmal wöchentlich ein Fertiggericht.

Innerhalb der britischen Ärzteschaft wurde der NICE-Vorschlag allerdings eher mit Heiterkeit aufgenommen. (ast)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »