Ärzte Zeitung online, 06.08.2011

Airline untersucht mögliche Oral-Sexfotos aus Cockpit

HONGKONG (dpa). Das Unternehmen Cathay Pacific Airways untersucht die Herkunft von Fotos, die Oral-Sex im Cockpit eines ihrer Flugzeuge zeigen sollen. Auslöser waren zwei Fotos, die unter den Angestellten kursierten, berichtete die "South China Morning Post" am 6. August.

Demnach sind ein Pilot und eine Flugbegleiterin bei den Sexszenen zu sehen. Es gebe zudem Gerüchte, dass ein entsprechendes Video ins Internet gestellt worden sei.

"Eines der Fotos scheint in einem Cockpit aufgenommen worden zu sein. Es gibt keine Möglichkeit sicher zu sagen, ob das Bild während eines Fluges oder am Boden gemacht wurde", sagte ein Sprecher der Fluglinie.

Das Unternehmen versuche nun, die Identität der Frau zu klären, die etwas angehabt habe, was einer Uniform der Cathay Pacific-Kabinencrew ähnele.

"Weil wir mehr als 8000 Mitarbeiter in den Kabinencrews haben, wird das eine Weile dauern", sagte der Sprecher. Das Gesicht des Mannes sei nicht zu erkennen, und er scheine keine Pilotenuniform der Linie zu tragen.

Der Sprecher verwies zudem auf eine Verpflichtung der Angestellten, den Ruf ihres Arbeitgebers nicht zu schädigen.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »