Ärzte Zeitung, 26.08.2011

Fundsache

Jackpot tröstet über Kündigung hinweg

Glück im Unglück hatten zehn kanadische Fabrikarbeiter: Morgens erhielten sie von ihrer Firma ihre Kündigung und gewannen abends umgerechnet fünf Millionen Euro im Lotto. Den zehn Männern, Mitarbeitern von Smart Technologies in Ottawa, war zum 1. September gekündigt worden, weil die Firma einen Teil ihrer Produktion nach Mexiko verlagert, berichtet die "Daily Mail".

Niedergeschlagen kehrten sie heim, um am selben Abend in Jubel auszubrechen: Ihre Tippgemeinschaft, zu der acht weitere Angestellte des Unternehmens gehören, hatte den Jackpot der Lotterie geknackt und sieben Millionen kanadische Dollar gewonnen.

Besonderes Glück hatte Colin Willard, der sechs Monate krankgeschrieben und erst seit einer Woche wieder im Einsatz war. So konnte er noch rechtzeitig die vier Dollar Obolus entrichten, die ihm seinen Anteil am Hauptgewinn sicherten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »