Ärzte Zeitung, 23.09.2011

Fundsache

Knirps will zügig Polizist werden

Ein fünfjähriger Junge hat sich bei der Polizei in Bocholt beworben. Sein Lebenslauf ist dabei naturgemäß natürlich noch sehr kurz. "Besuch des Kindergartens ,Über den Wolken‘" ist der einzige Eintrag des kleinen Niklas in der Rubrik "Werdegang". Das teilte ein Sprecher der Bocholter Polizei mit.

Im Anschreiben des zielstrebigen Jungen steht: "Ich möchte gerne meine Ausbildung starten, sobald ich den Kindergarten und meine schulische Ausbildung abgeschlossen habe. Zu meinen Hobbys gehört das Spielen mit Polizeiautos sowie -hubschraubern."

Als weitere Qualifikation konnte er anführen: Zu Karneval sei er als Polizist verkleidet gewesen und habe Festnahmen geübt. Papa habe ihm "nur ein bisschen" beim Schreiben geholfen. "

Die Beamten freuen sich jetzt schon auf den zukünftigen ,Kollegen‘", sagte der Sprecher. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »