Ärzte Zeitung, 07.10.2011

Fundsache

Undercover gegen Doping-Sünder

Großbritannien besinnt sich anscheinend seiner literarischen Errungenschaften und setzt auf die Ahnen im Geiste des scharfsinnigen Detektivs Sherlock Holmes.

So bauen Londons Olympia-Macher bei den Spielen 2012 im Kampf gegen Dopingsünder auch auf das Putzpersonal - als Undercover-Detektive. Ein hochrangiger Funktionär des Organisationskomitees LOCOG bestätigte, dass auch Reinigungskräfte geschult werden sollen, belastendes Material wie Spritzen oder leere Plastikbeutel zu sammeln.

"Wir versprechen uns Hinweise vom Sicherheitspersonal und den Putzkolonnen", erklärte Jonathan Harris, einer der Führungskräfte in LOCOG's Anti-Doping-Team, in London. Das Personal solle so ausgebildet werden, dass verdächtiges Verhalten früh erkannt werden könne. Bei den London-Spielen ist die Rekordzahl von 5000 Dopingtests geplant. (maw/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »