Ärzte Zeitung, 04.11.2011

Fundsache

Savoir Vivre an Rhein und Ruhr

In einer Broschüre für Nordrhein-Westfalen wirbt die Landesregierung für das Lebensgefühl an Rhein und Ruhr mit einem Foto von einem Biergarten in München. Ein Sprecher der Landesregierung räumte am Mittwoch die Foto-Panne ein, über die zuvor die "Bild"-Zeitung berichtet hatte.

Leider sei die "Verwechslung" erst nach dem Druck aufgefallen. Die Broschüre werde aber nicht eingestampft - es seien ohnehin nur noch Restexemplare vorhanden. Bei einer Neuauflage werde das Bild des Freiluft-Lokals im Englischen Garten ausgetauscht.

Der Spott kam für die rot-grüne Regierung sogar aus den eigenen Reihen: "Ich schlage der Staatskanzlei vor, die Sache zu bereinigen, indem sie einen Fotowettbewerb auslobt", empfahl Grünen-Fraktionschef Reiner Priggen. Der schönste NRW-Biergarten solle mit 500 Litern Freibier prämiert werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »