Ärzte Zeitung, 11.11.2011

Fundsache

Riskante Galenik

Ein Chinese wollte seiner Freundin ein besonderes Geburtstagsgeschenk machen, indem er eine 575 Euro teure Halskette in einem Muffin versteckte.

Doch kaum dass die Angebetete den kleinen Kuchen sah, schluckte sie ihn auch schon mit einem Haps herunter und fand sich wenig später im Krankenhaus wieder.

"Ich dachte, ich könne ihr damit zeigen, wie sehr ich sie liebe", erklärte der 23-jährige Xaio Li der Internet-Agentur Orange, "außerdem fand ich, das sei ein guter Witz."

Entsetzt beobachtete er, wie seine Freundin Wang Xue den Muffin mit einem Bissen verschluckte. Im Krankenhaus entschieden sich die Ärzte nach Studium der Röntgenaufnahme für eine Operation.

"Letztes Endes erhielt sie ihre Halskette wieder", sagte Xaio Li, "aber ich bin mir nicht sicher, ob sie sie jemals mit einem guten Gefühl tragen wird." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »