Ärzte Zeitung, 08.12.2011

Fundsache

Sabotage mitten im Advent

Laut Guinness Buch der Rekorde ist es der längste Weihnachtskalender der Welt: Das historische Packhaus am Hafen in Tönning in Schleswig-Holstein erstrahlt auch in diesem Jahr wieder als ein gigantischer Adventskalender.

Seit 1997 werden die Fenster und Lagertüren des alten Gebäudes in dem Ort an der Nordseeküste mit Zahlen von 1 bis 24 nummeriert. Dahinter verbergen sich Programmpunkte für die ganze Familie - zum Beispiel ein Besuch im Streichelzoo.

Nicht überall geht es im Advent aber so friedlich zu wie in Tönning. Im NRW-Städtchen Höxter zum Beispiel wird seit Tagen immer und immer wieder die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt gestohlen.

180 Glühbirnen mussten ersetzt werden. Botschaft der Stadt an ihre Bürger: Wer jemanden bei der Sabotage von Weihnachtsbäumen beobachtet, sollte die Polizei alarmieren. (eb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »