Ärzte Zeitung, 24.01.2012

Fundsache

Zwilling kommt fünf Jahre später

Fünf Jahre nach ihrem Bruder Ruben ist in England dessen Zwillingsschwester Floren auf die Welt gekommen. Ihre Eltern hatten vor sechs Jahren mehrere befruchtete Eizellen einfrieren lassen.

Simon und Jody Blake aus Cheltenham in der englischen Grafschaft Gloucestershire hatten im September 2005 Hilfe im Bristol Centre for Reproductive Medicine gesucht.

Von insgesamt fünf befruchteten Eizellen waren Jody in der Folge zwei eingesetzt worden. Ruben erblickte im Dezember 2006 das Licht der Welt. Im vergangenen Jahr entschied sich das Paar erneut für Nachwuchs - mit dem Ergebnis, dass ihre Zwillinge nun fünf Jahre auseinander liegen.

"Es fühlt sich ziemlich surreal an", sagte Jody Blake dem Sender BBC nach der Entbindung. Ihr Mann strahlte stolz in die Kamera. "Ich sag es jedem, den ich treffe. Schon allein, um die Reaktionen der Leute zu sehen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
BBC (411)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »