Ärzte Zeitung, 11.05.2012

Fundsache

Heißer Ritt - jetzt Dauer-Erektion

Ein US-Amerikaner hat das Unternehmen BMW Nordamerika verklagt: Während eines vierstündigen Ritts auf seinem heißen Ofen habe er eine Erektion bekommen, die seit 20 Monaten fortdauere.

Henry Wolf aus Kalifornien, so berichtet der US-Sender CBS, verlangt von BMW Nordamerikas eine Kompensation für entgangenen Arbeitslohn und teure Medikamente sowie Schmerzensgeld aufgrund seiner seelischen Belastung.

Schließlich sei seit knapp zwei Jahren nicht mehr an Sex zu denken. Wolf ist überzeugt davon, dass der Sitz seines Motorrads die Dauer-Erektion ausgelöst hat.

Er hat den Sattel-Hersteller Corbin-Pacific gleich mit verklagt.

Laut BMW Motorcycles of Southeast Michigan hat Wolf keinen Standardsattel benutzt, sondern einen Sattel, den sich viele Motorradfahrer des besseren Sitzkomforts wegen zulegen.

Er kostet umgerechnet 150 Euro. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
BMW (136)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »