Ärzte Zeitung, 04.06.2012

Fundsache

Teddy-Tea-Party für die Queen

Die Briten haben einen Ruf als Exzentriker und haben ihm auch zur Feier des 60. Thronjubiläums ihrer Königin Elizabeth II. alle Ehre gemacht. Außer den offiziellen Feiern hatten Dorfgemeinschaften und Gruppen besondere Partys organisiert.

Gleich drei Dörfer konkurrierten um den Rekord für die längste Girlande aus handgenähten Wimpeln. Der bisherige Rekord lag bei gut 3,4 Kilometern.

Im walisischen Bangor war eine "Tea Party" für Teddybären geplant, geladen waren Kuscheltiere mit Besitzer. Am Flughafen Heathrow sollten rote Teppiche für ankommende Reisende ausgerollt und "Union Jack"-Fähnchen verteilt werden.

In London gab es Wettbewerbe für den schönsten Kuchen mit der Queen als Motiv und für den höchsten Turm aus Cupcakes. In der Grafschaft Kent spielte ein Dorf die Schiffsparade auf der Themse für die Queen mit Papierbooten nach. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »