Ärzte Zeitung, 14.06.2012

Fundsache

Roboter sind eben doch nur Kinder

Und sie ähneln sich doch: Mensch und Maschine. Das haben britische Forscher jetzt herausgefunden, wie Im Online-Fachjournal "PLoS One" (online 13. Juni) nachzulesen ist.

Sie traten den Beweis an, dass auch ein Roboter Worte lernen kann - und zwar wie ein Kleinkind. Man müsse ihm die Vokabeln nur auf die gleiche Weise beibringen - indem man sie ihm vorspricht und richtige Antworten mit Bestätigung belohnt.

In ihrer Studie gab ein kleiner "iCub"-Roboter zunächst wie ein Kleinkind zufällige Silben von sich. 35 Testpersonen wurden angewiesen, dem Roboter je für acht Minuten in ihren eigenen Worten einfache Begriffe wie Farben oder Formen beizubringen. Sobald der Roboter erkennbare Silben sprach, sollten die Tester diese bestätigen.

Die Bestätigung wirkte - ähnlich wie bei Kleinkindern - auf das Sprachvermögen des Roboters zurück, so die Forscher. (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »