Ärzte Zeitung, 17.08.2012

Fundsache

Kleider nicht am Körper bügeln!

Warnhinweise für Kinderwägen, Bohrmaschinen oder Sägen müssen nicht immer dröge sein. Zuweilen lassen sie skurrile Bilder im Kopf entstehen.

Denn den meisten Menschen dürfte wohl bekannt sein, dass man "Kleider nicht am Körper bügeln" sollte, Bohrmaschinen "nicht zur Körperhygiene geeignet" sind und man ihr Gebläse "nicht als Fön verwenden" sollte. Auch sollten aus Kinderwägen "Babys vor dem Zusammenfalten entfernt" werden.

Absurde Warnhinweise wie diese zeigt eine Ausstellung im Frankfurter Museum für Kommunikation von 16. August bis 21. Oktober.

Sie ist in Zusammenarbeit mit einer Zeitschrift für Bildbearbeitung entstanden, die zu diesem Thema einen Wettbewerb ausgeschrieben hatte.

Viele bizarre Ratschläge kommen aus den USA - dort wollen sich Hersteller so gegen Klagen schützen. (dpa/jvb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »