Ärzte Zeitung, 19.09.2012

Fundsache

Glückliche Zukunft mit Lebensretter

Vor zwei Jahren wurde eine Serbin von einer Lawine begraben - jetzt hat sie ihrem Retter ewige Treue geschworen. Ihre Hochzeit feierten Tatjana Rasevic und Nenad Podova im Suva Planina Gebirge im Südosten Serbiens, auf 1800 Meter Höhe, nämlich jenem Berg, wo das Unglück geschah.

Damals wurde die heute 30-jährige Tatjana unter Tonnen von Schnee begraben. Der 32-jährige Soldat Nenad Podova war einer der ersten Retter und grub seine heutige Frau eigenhändig aus.

"Ich konnte nicht glauben, dass ich noch am Leben war, als der staunende Mann mich unter dem Schnee hervorzog", erzählt die Braut. "Ich dachte, er sei ein Engel."

Ihr Bräutigam fand, wie die Online-Agentur Orange berichtet, ebenso romantische Worte für das gemeinsame Glück: "So können wir dem Berg dafür danken, dass er Tatjanas Leben verschont und uns zueinander gebracht hat." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »