Ärzte Zeitung, 17.10.2012

Fundsache

Elektrischer Slip gegen Dekubitus

Unterhosen, die regelmäßig den Hintern mit elektrischen Stromstößen rütteln, könnten bei bettlägerigen Patienten Druckgeschwüren vorbeugen. Über eine solche Textil-Innovation berichtet BBC News.

Danach sind in der Unterhose pro Pobacke zwei Polster mit Elektroden eingearbeitet. Durch einen elektrischen Stimulus werde ein Zappeln ausgelöst, das den Körper in eine leicht veränderte Liegeposition bringt.

In einer Studie an der Universität von Calgary wurden 37 bewegungsunfähige Patienten alle zehn Minuten je zehn Sekunden lang mit den Stromstößen stimuliert.

In der einmonatigen Studie habe keiner von ihnen einen Dekubitus entwickelt, hat Schwester Robyn Rogers von der Universität beim Kongress Neuroscience 2012 berichtet.

Sollte sich die Innovation in größeren Studien als ähnlich effektiv erweisen, könnten Millionen Menschen weltweit davon profitieren. (eis)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »