Donnerstag, 31. Juli 2014
Ärzte Zeitung, 08.11.2012

Fundsache

Gute Köchin auch ohne Geruchssinn

Fast vierzig Jahre lang konnte June Blythe weder riechen noch schmecken. Um ihr Sinnesvermögen zurückzugewinnen, ließ sie etliche Operationen über sich ergehen. Die letzte brachte endlich den gewünschten Erfolg. Als der passionierten Köchin beim Schälen einer Zitrone plötzlich der Duft der Frucht in die Nase stieg, brach sie vor Freude in Tränen aus.

"Es ist, als ob ich aus einem Vakuum aufgetaucht wäre", sagt die 65-jährige Engländerin, die in Taverham in der Grafschaft Norfolk lebt. "Dass das passieren könnte, hatte ich nicht mehr für möglich gehalten, nachdem ich 37 Jahre lang nicht die geringste Geruchsempfindung hatte."

1975 hatte June Blythe in Folge einer chronischen Rhinosinusitis sowohl ihren Geruchs- als auch ihren Geschmackssinn verloren. Erstaunlicherweise hatte sie auf Koch-Wettbewerben dennoch einige Preise gewonnen, berichtet die Online-Agentur Orange. (Smi)

|
Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3189)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Schutz durch Sport: Jeder dritte M. Alzheimer lässt sich verhindern

Kein Übergewicht, kein Tabak, kein Diabetes - dies reduziert das Alzheimerrisiko beträchtlich. Am wichtigsten ist jedoch mehr Bewegung: Allein dadurch ließe sich jede fünfte Demenz vermeiden. mehr »

Fachkräfte: Pflegeberufe bei Azubis beliebt

Die Zahl der Azubis in der Altenpflege ist innerhalb von fünf Schuljahren um 36 Prozent gestiegen. Kein anderer der 17 bundesrechtlich geregelten Gesundheitsberufe kann sich über einen solchen Zulauf erfreuen. mehr »

Ebola: US-Behörde warnt Ärzte

Noch ist der Ebola-Ausbruch in Westafrika auf die Region begrenzt. Doch zahlreiche neue Fälle setzten Behörden weltweit in Alarmbereitschaft: Erkrankte könnten mit dem Flugzeug in andere Länder gelangen. Die CDC rät Ärzten in den USA zu Wachsamkeit. mehr »