Ärzte Zeitung, 18.11.2009

Anatomie

Schräge Perspektiven

Schräge Perspektiven

Selbst wenn Sie glauben, dass Sie die Körperwelten kennen, sie schon in Hörsälen vorgetragen bekamen, kennen Sie den Gegenstand dieser Sammlung noch immer nicht. Hier weht der Geist der Anatomie, und der hat sich leider aus manchem Hörsaal verflüchtigt.

Nein, dies ist kein Anatomielehrbuch. Sie müssen auch gar nichts von Anatomie verstehen, um es lesen zu können. Sollten Sie aber etwas von ihr verstehen, dann haben Sie hoffentlich umso mehr Spaß an manch schräger Perspektive auf allerlei Anatomisches. Sie sollten zweierlei mitbringen: erstens das Vermögen, Vergnügen zu empfinden, wenn Geist und Sprache Volten schlagen. Zweitens das Vermögen, kreuz und quer zu lesen. Denn es sind lauter einzelne Geschichten, und die besten stehen stets weiter hinten. Geschrieben für: Mediziner und medizinisch interessierte Laien. (eb)

Anatomische Anekdoten, Wicht, Helmut, 2010, XIV, 102 S., Geb., Euro 16,95, ISBN: 978-3-7985-1897-1

Topics
Schlagworte
Buchtipp (265)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »