Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Schlafstörungen gemäß Klassifikation

zur Großdarstellung klicken

Die Struktur des Buches und die diagnostischen Kriterien orientieren sich an der neuen Auflage der Internationalen Klassifikation der Schlafstörungen (ICSD2). Dabei entspricht es den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin und der European Sleep Research Society. Dargestellt werden Grundlagen, Methoden, Diagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapien mit Praxistipps, Fallbeispiele und Fragen zur Prüfungsvorbereitung.

Das Buch richtet sich an Ärzte, die schlafmedizinische Kurse/Weiterbildungen machen oder sich auf die Prüfungen vorbereiten, an Schlafmediziner, Internisten, Pneumologen, HNO-Ärzte, Neurologen, Psychiater, Psychotherapeuten und Pädiater.

Praxis der Schlafmedizin/Schlafstörungen bei Erwachsenen und Kindern, Diagnostik, Differenzialdiagnostik und Therapie. Stuck, B., Maurer, J.T., Schredl, M., Weiß, H.-G. 2010, XII, 290 S., 57 Abb., m 69,95. ISBN: 978-3-540-88699-0

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)
Krankheiten
Schlafstörungen (987)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »