Ärzte Zeitung, 10.09.2010

Pflege

"Überleben" in einem stressreichen Beruf

"Überleben" in einem stressreichen Beruf

Altenpflege im Fokus: Der Berufsalltag stellte Pflegekräfte immer wieder vor neue Herausforderungen. Erich Schützendorf hat in der Neuauflage seines Buchs viele Erfahrungsberichte aus dem Alltag der Altenpflege dokumentiert. Der Autor benennt anschaulich und praxisnah die oft hilflosen und manchmal verzweifelten Rettungsversuche von Pflegenden, Begleitern und Betreuern im stationären und ambulanten Bereich.

Mit viel Verständnis für die Mitarbeiter eröffnet er ihnen mit seinem Bild vom Festland und dem Meer der Verrücktheit neue Sichtweisen und Handlungsalternativen. In der zweiten Auflage werden einige der ungewöhnlichen Sichtweisen vertieft und explizit auf die Situation in der häuslichen Pflege und der Betreuung in Haus- und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz bezogen.

Schützendorf, Erich: Wer pflegt, muss sich pflegen. Belastungen in der Altenpflege meistern.
2., erw. Aufl., 2010, XII, 178 S. ISBN: 978-3-211-99654-6, 24,95 Euro

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)
Pflege (4526)
Krankheiten
Demenz (2943)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »