Ärzte Zeitung, 08.10.2010

Humorvolles Essay über den Neid

Humorvolles Essay über den Neid

Namenlose Bosheit, kaltblütige, aber heimliche Feindseligkeit, ohnmächtiges Begehren, verborgener Groll und Gehässigkeit - der Neid hat viele Gesichter.

Unerträglich scheint ihm das Wohl des Anderen. Joseph Epstein begibt sich in seinem Essay mit Humor in den Sumpf dieses Gefühls. (eb)

Joseph Epstein: Neid.
Verlag Klaus Wagenbach, Berlin, 18 Seiten, 9,90 Euro. ISBN 987-3-8031-2650-4

Lesen Sie dazu auch:
Bücher, Bücher, Bücher - und die Digitalisierung schreitet voran
Eine weiche Leiste? Die hatte einst auch Rudi Völler!
"Die Frau, die ein ganzer Tisch war"
Wunderland der Archäologie
Fayzal fängt den dummen Krebs
Wo das Böse seinen Ursprung hat
Humorvolles Essay über den Neid

Topics
Schlagworte
Buchtipp (270)
Krankheiten
Krebs (5013)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »